Gremien / Institutionen (Politik Bund I)

Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten
Die Bundesregierung beschloss am 28. September 1988 die Einsetzung eines
Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen. Dieser Beauftragte sollte
alle Aktivitäten der Regierungsstellen koordinieren, um die Aufnahme von Aus-
und Übersiedlern zu verbessern.

Mit Beschluss vom 20. November 2002 erweiterte das Bundeskabinett das
Aufgabengebiet um die nationalen Minderheiten.

Der Beauftragte ist seitdem auch für die Belange der nationalen Minderheiten -
Dänen, Friesen, Sorben und deutsche Sinti und Roma - auf Bundesebene
zuständig.

Seit Januar 2014 bekleidet der Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk, das Amt des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen
und nationale Minderheiten
.

Übersicht Politik Land / Minderheitenbeauftragte/r
Übersicht Politik Land / Friesengremium des Landtages Schleswig-Holstein
Übersicht Politik Bund / Minderheitenbeauftragte/r der Bundesregierung
Übersicht Politik Bund / Beratender Ausschuss zu Fragen der friesischen Volksgruppe
Übersicht Politik Bund / Minderheitenrat
Übersicht Politik Bund / Interparlamentarischer Arbeitskreis Minderheiten
Übersicht Politik Bund / Minderheitenrekretariat

Frasche Rädj / Friesenrat Sektion Nord e.V. • Friisk Hüs • Süderstraße 6 • 25821 Bräist / Bredstedt
T 04671 - 60 241 50 / 51 • F 04671 - 60 241 60 • info@friesenrat.de